Swim, Cycling and Run

Lanzarote – Zwölfter Trainingstag

Nach dem Aufstehen war Hochstimmung angesagt. Aufgelockerte Wolken waren zu sehen. Das bedeutete, dass wir die Ironmanstrecke abfahren konnten. Es sollte ein phantastischer Tag vor uns liegen. Nach einem schnellen Frühstück haben wir uns um 9:00 Uhr auf den Weg gemacht. 6 Kerle, die heute wissen wollten, was in ihnen steckt. Nach fünf Minuten auf dem Rad wäre ich heute gern wieder abgestiegen. Ich fühlte mich total leer. Leider war es heute nicht mein Tag. Ich denke, dass die letzten 1 1/2 Wochen doch schon ganz schön viel Kraft gekostet haben. Zum Glück war ich im Kopf stark genug um an der Truppe dran zu bleiben. Die ersten 2 Stunden konnte ich noch ganz gut mithalten. Nach einer kurzen Pause ging es dann durch die Feuerberge (Timanfaya). Dort erhöhte Norbert das Tempo und ich musste zum ersten Male Federn lassen. Als wir schon 120 Kilometer hinter uns hatten, kamen aber erst noch die harten Berge. Beim Anstieg zum Mirador del Haira musste ich wieder die Gruppe ziehen lassen. Die Beine wollten heute einfach nicht ihren Dienst erbringen. Beim letzten Anstieg hoch zum Mirador del Rio habe ich noch ein paar Körner auspacken können und habe mich nicht abschütteln lassen. Der Gedanke, dass ich dies alles für die Hawaiiqualifikation mache, hat nochmals Kräfte freigesetzt. Den Rest der Tour haben wir dann zügig nach Hause pedalliert. Es ging dann fast nur noch abwärts. Nach 5:50 Stunden und 171,24 Kilometer kamen wir mit einem zufriedenen 29,4 km/h Durchschnitt an. Dabei haben wir 2228 Höhenmeter überwunden. Im Zimmer angekommen wurden schnell die Klamotten gewechselt und es ging noch für eine halbe Stunde auf die Laufstrecke. Auch wenn ich noch nicht so laufstark bin, wie ich mir das wünsche, war ich nach diesem Radprogramm mit einem Durschnitt von 5:15 Minuten pro Kilometer zufrieden. Anschliessend habe ich mich in die Wanne gelegt und von schönen Dingen geträumt. Nach dem Abendessen war nur noch ausruhen angesagt. Morgen steht noch die Abschlusstour aus. Ich vermute, dass diese genauso hart wird wie die heutige. In einer Nacht kann ich nicht so schnell regenieren, dass ich morgen wieder aus dem vollen Schöpfen kann.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>